Skip to content

Terrorgefahr

Oktober 10, 2008

Die Angst vor Terrorakten ist in Deutschland nicht neu. Vorallem die kritische Stimmung unter Studenten und Intellektuellen in den sechziger Jahren, des letzten Jahrhunderts in Bezug auf die herrschenden Verhältnisse und die bürgerlichen Lebensformen ihrer Eltern sind Gründe, die zur Gründung der Terrororganisation RAF geführt haben. Sie gründete sich auch aufgrund der Enttäuschung über den Zusammenbruch der APO und mit dem festen Willen ihre Ideen konsequent und unter Nutzung von Gewalt durchzusetzen.

Mit diesem Teil deutscher Geschichte beschäftigt sich der Film „Der Baader Meinhof Komplex“ von Uli Edel/Bernd Eichinger. Es ist sicher nicht der erste Film zum Thema, ist aber um es vorweg zunehmen ein sehr gut recherchierter und ohne unpassend zu wirken actionreicher Film.  Die Handlung ist ja weitgehend durch die Geschichte vorgegeben, wobei natürlich immer ein gewisser Spielraum bleibt. Dieser wird aber im Vergleich zu anderen Filmen recht sinnvoll und ohne irgendwelches nebensächliches Gedöns ausgefüllt. Auch die Schauspieler kommen authentisch rüber und zeigen nicht nur kalte, gefühllose Verbrecher sondern auch deren Schwächen und Probleme, was zu einem breiten und interessanten Bild führt.  Auch wenn man die Motive und Handlungen dennoch nicht komplett nachvollziehen kann bekommt man ein übersichtliches Bild.

Man kann also die Geschichtsstunde als Abendunterhaltung betrachten. So wird die Thematik natürlich einem breiterem Publikum zugängig.  Das bedeutet aber auch, dass man Abstriche hin zu mehr Unterhaltungswert und Verständlichkeit machen muss, was dem Film aber erfreulicherweise recht gut gelingt.

Ich persönlich muss noch sagen dass die Phrasen und Schriften, der RAF die im Film vorkommen auf mich teils lächerlich, teils weltfremd und überzogen klangen. Das mag zum einen an den Inhalten an sich liegen (Ich habe das Gefühl dass sich jeder der sich von einer Idee zu sehr einnehmen lässt, sei es Nationalsozialismus, Religionen oder Terrorvereinigungen mehr oder weniger schnell dazu neigt Scheuklappen zu tragen.) und zum anderen aber auch an den Schauspielern. Besonders Moritz Bleibttreu machte auf mich häufig den Eindruck etwas übertrieben zu klingen, was durchaus teilweise zum Unterhaltungswert beiträgt.

Also ich kann den Film nur jedem empfehlen, zumal das Thema im Geschichtsunterricht und den einschlägigen Geschichtssendungen noch kein Thema ist.

 

…ciao…

Advertisements
No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: